Kontakt | Impressum | Händler Login
Prämierungen Unser Laden Mas des Quernes Wein des Monats Unsere Marken Stellar Organics
von Peter Riegel
5. Oktober 2017

Die neuen GROSSEN GEWÄCHSE sind da!

Am 20. und 21. August hatte ich nicht nur die Ehre sondern vor allem das große Vergnügen, in Wiesbaden umgeben von einem erlauchten Kreis internationaler Weinexperten vorab die Großen Gewächse des VDP zu verkosten. Ich kenne keine Verkostung weltweit, die so gediegen, auf das Wichtigste reduziert, gut organisiert und professionell große Weine in Szene setzt.

Ich kann mich an kein Jahr erinnern, in dem ich so viele sehr gute Weine verkostete. Und so wenige weniger Gute. Der Jahrgang 2016 präsentiert sich in unglaublicher Qualitätsdichte. Naturgemäß habe ich mich auf die biologisch arbeitenden Winzer konzentriert und womöglich diese im Kontext mit Weinen aus vergleichbaren Lagen verkostet.

In der Spitze liegen die guten Weine so nah beieinander, dass es schwierig ist, Favoriten auszumachen. Philipp Wittmanns Weine ragten für mich in Rheinhessen heraus, mit einem duftig-eleganten 'Kirchspiel' und dem hochkomplexen, würzigen 'Morstein'. Jetzt gleich würde ich am liebsten ‘Brunnenhäuschen’ trinken.

Dr. Bürklin-Wolf gefiel mir mit viel Kraft und kompakten Weinen aus vollreifen Trauben, aber ohne Schwere.
Einen dezenten Stilwandel meine ich bei Steffen Christmann zu erleben. Früher in der Jugend oft verschlossen, wirken die Weine nun im ersten Zusammentreffen zwar zart und zurückhaltend, entwickeln im Mund schon jetzt viel Kraft und Ausdruck. Scheinbar wenig versprechen und dann viel bieten, dass gefiel mir sehr gut. Meine Empfehlung für Ungeduldige: 'Mandelgarten-Meerspinne'. Dass Riesling auch in Franken funktioniert, zeigte einmal mehr Rudolf Knoll vom Weingut am Stein. Heu, exotische Gewürze und feine zitronige Frische. Sein Silvaner vom Stein offenbart eine Komplexität, die bei dieser Rebsorte absoluten Seltenheitswert besitzt.

Peter Jakob Kühn lässt seinen Weinen viel Zeit, die brauchen sie auch. Sein 'Doosberg' 2015 war einer der komplexesten und überraschendsten Weine der Probe, strahlend, eher schlank und fest, mit einem interessanten Hauch von weißem Pfeffer. Mit einem mitreissenden Paukenschlag zog mich 'St. Nikolaus' sofort in seinen Bann und ließ mich nicht mehr los. Explosiv im Mund, angenehme von viel Kraft umgebene Säure. Ein Ereignis und für mich dieses Jahr die Krönung dieser gediegenen Veranstaltung. Peter Riegel

 

Einige der neuen VDP.GROSSE LAGE Weine haben wir nun am Lager, auf andere warten wir sehnsüchtig.
Viel Spaß beim Stöbern.

Zurück

blog-archiv

20. November 2017
OnPack

Chianti Classico I Casali von San Michele

 

weiter...

12. Oktober 2017
Champagnergala mit Leclerc Briant

Leclerc Briant in Düsseldorf, Stuttgart und Berlin

weiter...