Kontakt | Impressum | Händler Login
Prämierungen Unser Laden Mas des Quernes Wein des Monats Unsere Marken Stellar Organics

2010

2010-07-14 | Sommer, Sonne, Klimaschutz

Orsingen; Riegel wollt´s wissen: Auf Anregung von Bioweinspezialist Riegel Weinimport entstand unter der Leitung von Prof. Dr. Stefan Gäth an der Justus-Liebig-Universität Gießen eine vergleichende CO2-Bewertung von Mehrweg- und Einwegsystemen. Das Resümee der Masterarbeit ist eindeutig: Das Mehrwegsystem bei Riegel Weinimport ist bis zu einem Distributionsradius von 1050 km die klimafreundlichere Verpackung. Mit dem System werden im Durchschnitt 39% weniger CO2 emittiert als mit Einweggebinden.

Riegel, für den Nachhaltigkeit und Ressourcenschutz wichtige Bestandteile der Biobewegung sind, will - gesichert durch die Ergebnisse der Studie - das Mehrweg-Thema künftig wieder vermehrt in den Vordergrund rücken und seine Kunden auf die positiven Aspekte des Mehrwegsystems aufmerksam machen.
Den Anfang macht seine aktuelle Sommeraktion, mit der er unter dem Motto „Sommer, Sonne, Klimaschutz“ drei beliebten Markenweinen im Litergebinde bis 27. Juli 2010 die Sommerbühne überlässt.
Die Mehrwegweine der Orsinger sind alle in einheitliche 1,0-Ltr. Bordeaux- oder Schlegelflaschen gefüllt, werden in 6er Gold- oder 12er CFP-Kisten ausgeliefert und erfordern somit minimalen Sortieraufwand beim Handel. Ferner unterstützt Riegel den Handel mit passenden Angebotsflyern, um die Aufmerksamkeit der Kunden auf die Weine zu lenken.
Wer sich für die genauen Ergebnisse der Studie interessiert, kann auf den Download unter www.riegel.de/nachhaltigkeit.html zugreifen.

2010-07-14 | Mehr als nur Denkanstöße

Orsingen, Riegels zweite Bioweintage (verbunden mit dem 25-jährigen Firmenjubiläum) Ende Juni am und auf dem Bodensee boten nicht nur ein unterhaltsames Programm. Deutschlands führender Bioweinimporteur würzte sie mit drei Fachvorträgen, deren Referenten über Neues und Nachdenkenswertes aus der Bioweinbranche referierten und für Diskussionsstoff sorgten.

Philipp Wittmann und Steffen Christmann, beide Mitglieder im VDP, der ältesten Spitzenweingütervereinigung der Welt, referierten zum Thema „Bio ein Muss für Weine in bedeutenden Qualitäten?“.
Die beiden Toperzeuger blicken auf jahrelange Erfahrung im biologischen sowie biodynamischen Weinbau zurück und finden klare Worte zur Qualität der Bioweine: Wein ist für sie das Sprachrohr des Bodens, weshalb sie anstreben, „die Weinberge in die Flasche zu bringen“. Ein gesunder Boden ist in ihren Augen aber nicht ein nach Düngeplan optimierter Mineralienhaushalt, vielmehr ist es ein Boden, der seine besonderen Lageneigenheiten zeigen und im Wein prägen darf. Somit sind Bioweine, wenn alle Anbaubedingungen stimmen, in der Regel die authentischeren Weine mit stärkerem Terroirbezug.
Trauben aus biodynamischem Anbau erreichen im Vergleich mit konventionell erzeugten eine deutlich frühere physiologische Reife – bei niedrigerem Mostgewicht. Das Fazit der Weinexperten: Maximale Aromenausprägung und mineralische Einlagerung erreicht man mit biologischer Bewirtschaftung leichter.

Dr. Hermann Pilz, Chefredakteur der Branchenzeitschrift Weinwirtschaft, gab mit seinem Vortrag „Biowein: Überholt die Produktion den Markt?“ einen Vorabeinblick in eine soeben fertig gestellte Studie von Meiningerverlag und Forschungsanstalt Geisenheim mit aktuellen Zahlen über die weltweite Wein- und Bioweinproduktion und Nachfrage. Die Studie wird in Kürze veröffentlicht, weshalb auf eine ausführliche Darstellung der Zahlen an dieser Stelle verzichtet wird. In Kurzform lässt sich zu den Ergebnissen, insbesondere in Bezug auf den Bioweinmarkt in der BRD, aber vorwegnehmen: Der derzeitige Bioweinabsatz entspricht einer Marktausschöpfung von 66% und lässt somit noch Wachs-tumspotential für Bioweine offen.

Die zweite brandaktuelle Studie stellte Prof. Dr. Stefan Gäth von der Justus-Liebig-Universität in Gießen vor. Gäth, geschäftsführender Direktor und Professor am Institut für Landschaftsökologie und Ressourcenmanagement, hat auf Basis der Riegelschen Verkaufszahlen von 2008 eine vergleichende CO2-Bewertung von Mehrweg- und Einwegsystemen durchgeführt.
Das Ergebnis ist eindeutig und wird, so hofft man, nicht nur Diskussionen sondern auch kreative Prozesse und Maßnahmen auslösen: Das Mehrwegsystem ist innerhalb einer Distributionsstrecke von 1050 km das klimafreundlichere System, das bis zu 39% weniger CO2-Emissionen erzeugt.
Die Studie, die auf Anregung von Riegel Weinimport entstanden ist, kann bei Riegel Weinimport angefordert werden und steht als Download unter www.riegel.de/nachhaltigkeit.html bereit.

2010-07-05 | Fulminante Bioweinshow zum Jubiläum

  Orsingen, mit einer fulminanten Bioweinshow feierte Marktführer Riegel Weinimport am letzten Juniwochenende sein 25-jähriges Firmenjubiläum auf und am Bodensee. Die größte Bodenseefähre, die Kreuzlingen, verwandelte sein Veranstaltungsteam zum kulinarisch informativen Weintreff für über 400 Gäste. Mit Seminaren und Fachvorträgen, mit Weinmesse und natürlich Partynacht genossen die Besucher zwei wogende Bioweintage auf dem Bodensee – bevor Riegel einen engen Kreis langjähriger Wegbegleiter zur festlichen Palmenhaussoirée auf die Insel Mainau lud.

Bioweinspezialist Peter Riegel hat mit seinem Unternehmen den Maßstab für Biowein in Deutschland gesetzt. Mit Mut und Weitsicht, mit Kontinuität und Konsequenz in Qualität und Auswahl hat er Biowein aus der Nische geholt und sich selbst zum unbestreitbar führenden Kopf der Biowein-branche entwickelt. Seine Geschichte ist eine Erfolgsstory, die - so der einstimmige Tenor der Gastredner am Samstagabend - vor allem einem wachen Geist und einem fairen ehrlichen Menschen zuzuschreiben ist. Peter Riegel.

Ein Vorgesetzter, der das Know-how seiner äußerst erfahrenen und hoch motivierten Mitarbeiter vertrauensvoll nach außen wirken lässt. Ein Einkäufer, für den die Winzer nicht austauschbare Lieferanten sondern wichtigste Vertraute sind. Ein Verkäufer, für den faire Preise und langfristige Geschäftsbeziehungen wichtiger sind als der schnelle Deal, und ein Unternehmer, dem bewusst ist, dass seine Ideale sich nur gemeinsam mit anderen entwickeln lassen.

 

Mit dem typisch hoch angelegten Maßstab wurde nun auch das Jubiläum gefeiert. Stand die Eröffnung am Freitag Abend - mit Rollrasen, Tanzfläche, Videowänden und Lightshow wo sonst Fahrzeuge parken - unter dem zwanglosen Motto „Feiern bis die Wellen tanzen“, so galt der zweite Tag der „Wogenden Weinmesse“ auf dem Bodensee. 40 Winzer, langjährige Wegbegleiter aus aller Welt, nahmen die Gelegenheit wahr, um bei den zweiten Bioweintagen ihre Weine persönlich vorzustellen.

Philipp Wittmann (VDP) und Steffen Christmann (VDP) referierten zum Thema „Bio ein Muss für Weine in bedeutenden Qualitäten?“, Dr. Hermann Pilz (Weinwirtschaft) über „Biowein: Überholt die Produktion den Markt?“ und schließlich Prof. Dr. Stefan Gäth (Universität Gießen) zum Thema „Mehrweg ist Klimaschutz?!“.

Darüber hinaus schulten Fachreferenten die Besucher bei Seminaren rund um die Themen Bioerzeugung, Weinrecht oder Weineinkauf während Steffen Maus, der meistgelesene Italienjournalist Deutschlands, und Georg Mauer, Önologe und Geschäftsführer der Wein & Glas Compagnie in Berlin, die Lust auf Chianti Classico und Riesling weckten.

Zum Ausklang am Sonntag nahmen nochmals rund 150 Gäste die Gelegenheit wahr, das Unternehmen in Orsingen bei Hausführungen in Augenschein zu nehmen.

 

2010-06-20 | Jubiläumstropfen – ein Hoch auf Biowein!

Orsingen, vor 30 Jahren hat Bioweinpionier Peter Riegel, damals noch Student der Politik- und Geschichtswissenschaften, mit einigen Bekannten beschlossen, das trockene Studium aufzugeben und statt dessen lieber einen kleinen Laden zu eröffnen, in dem sie in der Konstanzer Altstadt Wolle, Tee, selbst Getöpfertes und Heilkräuter feilboten. Daraus entstand vor genau 25 Jahren Riegel-Weinimport.

Zur Feier dieses Anlasses, aus dem sich eine Biowein-Erfolgsgeschichte entwickelte, tragen zwei neue Weine das 25-Jahre-Riegel-Logo. Und abgesehen davon, dass es ausgesuchte Weine sind, mit denen es auch Spaß macht zu feiern, stammen sie natürlich zudem von Winzern, die in der Riegel-Historie eine besondere Rolle spielen.

 

Xarel.lo 'El FÀNIO‘ DO 2009 Jubiläumswein Wein 25 Jahre, Albet i Noya

Dynamik und Ideenreichtum sind das Erfolgsrezept der sympathischen Brüder Josep Maria und Antoni Albet i Noya, zu denen Riegel seit Jahren eine feste Lieferantenbeziehung pflegt. Die guten Weine der beiden Brüder sind zudem perfekt verpackt und somit ein Schmuck für jede Tafel. Nicht nur im Biobereich gehören sie heute zu den renommiertesten Erzeugern Spaniens. Auch international werden ihre Weine bei den allerersten Adressen gehandelt. Josep Maria Albet wurde 2008 zum besten Önologen Kataloniens gewählt.

Der Jubiläumswein: Ein Weißwein-Gedicht!  Gute Länge, viel Substanz und ein subtiles Spiel, das keine Langeweile aufkommen lässt. Feine Fruchtaromen nach Litschi und reifem Weinbergspfirsich kombiniert mit viel Cremigkeit und Fülle. (Art.Nr.38130)

 

 


Cabernet Sauvignon 2009 Jubiläumswein Wein 25 Jahre, Stellar Organics

Hello Africa! Die Stellar Winery, deren Weine seit einigen Jahren unseren Weinkatalog bereichern, hat sich vom Fairtrade Weinlieferanten zu einer wahren Herzenssache entwickelt. Ideenreichtum, sprudelnde Lebensfreude und die spürbare Aufbruchstimmung der Afrikaner haben nicht nur Peter Riegel verzaubert. Stellar hat sich zu einem Vorzeigebetrieb und einer Benchmark in Sachen Integration und Selbstbestimmung der schwarzen Bevölkerung entwickelt. Das Weingut wird intensiv von Riegel unterstützt.

Der Jubiläumswein: Kellermeisters langgehegter Traum! Winemaker Dudley Wilson wollte schon lange einen außergewöhnlichen Stellar-Wein schaffen, um sein Können und das ganze Potential der besten Fairtrade-Trauben unter Beweis zu stellen – doch Platzprobleme und die Hektik der Weinlese hielten ihn immer wieder davon ab. Das herannahende Riegel-Firmenjubiläum und die aktive Mithilfe von Riegel-Sohn Florian ermöglichten ihm bei der Lese 2009 endlich die Verwirklichung seines Traums, den er aus vollreifen, streng aussortierten Cabernet-Trauben kelterte und der nun in absolut limitierter Menge (6.000 Flaschen) verfügbar ist.

Weiches, mürbes und feinkörniges Tannin, süffig und rund, dabei wunderbar komplex, mit schöner Cassisfrucht und durchaus kühler Frische.

Auf die nächsten 25 Jahre!

2010-05-12 | Genießen Sie südafrikanischen Wein und finanzieren Sie dadurch einen Fussballplatz

Orsingen/Kapstadt – Die Mitarbeiter von Stellar Organics und deren Familien
wünschen sich seit Jahren ihren eigenen Soccer-Platz. Spätestens zur Fußball-
Weltmeisterschaft im Juni soll der Traum von einem eigenen Fußballplatz erfüllt
werden. Durch die Fair Trade Zertifizierung des Weingutes 2003 fließen durch den
Verkauf von Stellar Weinen regelmäßig Beiträge zurück, durch die sinnvolle und
schöne Projekte für die Mitarbeiter des Weingutes und deren Familien finanziert
werden können.

Die Philosophie von Stellar Organics ist in sozialer Hinsicht ein absoluter Vorreiter: Durch
den Verkauf von Wein fließen Beiträge zurück, durch welche die Finanzierung
verschiedener Projekte ermöglicht wird. Jede Flasche Wein von Stellar Organics, die in
Deutschland durch Riegel Weinimport verkauft wird, erwirtschaftet für die Mitarbeiter von
Stellar Organics Geld, welches sie eigenständig für Projekte in den Bereichen Bildung,
soziales Zusammenleben, Verbesserung der Arbeitsbedingungen und der medizinischen
Grundversorgung einsetzen können. Seit Monaten arbeiten die etwa 200 farbigen
Mitarbeiter auf dem südafrikanischen Bio-Weingut sehr eifrig, damit sie sich den Traum
des eigenen Fußballplatzes erfüllen können.
Im Namaqualand gibt es kaum - um nicht zu sagen keine - Freizeitmöglichkeiten. Der
typische Wochenablauf der Arbeiter gestaltet sich leider oft so, dass während der Woche
gearbeitet und der am Freitag ausbezahlte Lohn direkt in Alkohol umgesetzt wird.
Entsprechend müßig und in alkoholisiertem Zustand wird das Wochenende verbracht.
Für die Kinder bleibt wenig Zeit. Ein eigener Soccer-Platz würde das alles verändern. Er
gibt den Menschen eine gemeinschaftliche Betätigung und Abwechslung. Das
gemeinsame Training während der Woche stärkt den Zusammenhalt. Das Spiel am
Wochenende schafft einen Anreiz, für den es sich lohnt, fit zu bleiben. Den Kindern bietet
der Sport nicht nur eine Möglichkeit zur sinnvollen täglichen Freizeitgestaltung, er schafft
eine Struktur, die sie in einen geplanten Wochenablauf einbindet und ihnen ein anderes
Leben aufzeigt, als sie es von vielen Erwachsenen vorgelebt bekommen.
Dank des fairen Handels und des großen Engagements von Verwalter Willem Russouw
konnten bereits wunderbare Projekte umgesetzt werden, die große Veränderungen
bewirkt haben. So ist beispielsweise inzwischen die eigene medizinische
Grundversorgung auf dem Weingut sicher gestellt. Auch ein Computer-Zentrum mit
Schulungen für Kinder und Erwachsene wurde bereits errichtet.
Gerade letzte Woche hat Stellar die Zusage für das Sponsoring eines 15-Sekunden-
Werbespots für sein Projekt erhalten, welcher von Mitte Mai bis zum Ende der WM
regelmäßig auf 12 modernsten 3D-Monitoren auf den Flughäfen in Johannesburg,
Kapstadt und Lanseria ausgestrahlt werden soll.
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.stellar-organics.de oder
www.riegel.de.
Pressekontakt:
andrea k. strigl - events & public relations
Telefon: 0 89/60 08 65 05
E-Mail: stellar@andrea-strigl.de
Internet: www.andrea-strigl.de
Abdruck Honorar frei. Gerne senden wir Ihnen auf Wunsch druckfähiges Bildmaterial.
Wir bitten um Zusendung eines Beleg-Exemplares.

Archiv Übersicht

pressekontakt

Diese Presseartikel stehen Ihnen zur freien Verwendung in Fachzeitschriften, Tageszeitungen und Magazinen.

Die kompletten Pressemitteilungen inkl. Downloads finden Sie in unserem Archiv.

Benötigen Sie weitere Unterlagen wie Texte oder Fotos?

Pressekontakt
Peter Riegel Weinimport:

Telelefon: 0 77 74 - 93 13 500
eMail: c.stehle@riegel.de