Cornerstone

Reyneke

Im Herzen des südafrikanischen Weinbaus, mitten in Stellenbosch, liegt die Farm von Johan Reyneke. Eine eigene Kuhherde der robusten einheimischen Rasse Nguni, schonende Bodenbearbeitung, eigene Herstellung der Präparate, Regenwurmkompostanlage und dynamisiertes Wasser werden eingesetzt. Im Keller wird auf den Einsatz von Enzymen, Proteinen und Stabilisatoren möglichst ganz verzichtet. Das Ergebnis sind ausdrucksstarke Weine von komplexer Dichte und subtiler Struktur.

Cornerstone (der Grundstein)

"Ohne Güte kann es keine Größe geben." Nil Magnum Nisi Bonum

Johann Reyneke strebt nach Qualität mit Integrität. Umwelttechnisch wird dies durch das Festhalten an organischen und biologischen Faktoren abgedeckt. Kulturell und sozial ist das Cornerstone-Projekt federführend.

Die Mitarbeiter gelten als Fundament des Reyneke Hauses und als Eckpfeiler des täglichen Geschäfts. Schließlich kann man ohne gute Trauben keinen großartigen Wein herstellen, und es gibt keine Möglichkeit, gute Trauben anzubauen, ohne alle an Bord zu haben.

"Der indische Philosoph Amartya Sen sagte, dass es bei wahrer Ermächtigung um die Fähigkeit geht, selbst zu wählen. Daran glauben wir von ganzem Herzen. Deshalb haben wir unsere Mitarbeiter gefragt, was sie für ihr Leben wählen würden. Die Antwort war Wohneigentum und Bildung für ihre Kinder." Johann Reyneke

Im südafrikanischen Kontext, wo Häuser und Arbeit begrenzt sind, ist ein Großteil der Bevölkerung rechtlich frei, aber strukturell versklavt. Um auf einem Bauernhof zu bleiben, muss man auf einem Bauernhof arbeiten. Nach vielen Generationen der Arbeit in den Weinbergen und Feldern ist es für Eltern selbstverständlich, dass ihre Kinder die Wahl haben.

Um Kredite dort zu vergeben, wo sie überfällig sind, fließen die Gewinne von Cornerstone in Projekte, die unseren Arbeitnehmern und ihren Familien zugute kommen. Bisher wurden vier Arbeiterfamilien mit ihren eigenen Häusern belohnt. Derzeit wird die Hochschulbildung für Reynekes erstes „Bauernkind“ finanziert.

"Es ist ein kleiner Anfang, aber er wird uns alle auf den Weg bringen, wie er sein sollte."

CORNERSTONE Red Reyneke

Dem 18 Monate in französischen Barriques ausgebaute Cuvée aus 41% Cabernet Franc, 33% Cabernet Sauvignon und 26% Merlot wird nach der Füllung noch ein Jahr Flaschenreife gegeben, bevor sie in den Verkauf kommt. Sie zündet ein Feuerwerk aus Aromen: komplexe Nase nach Tabak und Pflaumenfrucht, Teer, Asphalt, viel Würze, sehr dicht mit einem tollen Abgang. Dieser Wein hat noch viel Potenzial. Cornerstone war schon immer ein wichtiger Wein im Reyneke-Sortiment. Der Erlös des Weins hilft den Landarbeitern und ihren Familien. Ein intensiver Sortierprozess bei der Auswahl der Trauben und Beeren stellt sicher, dass die besten Früchte aus den biodynamischen Weinbergen ausgewählt werden.