t_responsepage: vertriebspartner_detail.htm

Domaine Pierre André

Frankreich | Châteauneuf-du-Pape

Aus der Hand einer Frau in bester Tradition. Jacqueline André hat von Vater Pierre ein ausgesprochen steiniges Erbe übernommen. Kiloschwere warmgelbe Rhônekiesel bedecken in einer Schicht von 30-40 cm den Boden und verlangen Mensch und Maschine in der Weinbergsarbeit alles ab. Lohn der Mühen sind Weine mit Wucht und Konzentration, wie wir sie weltweit vielleicht nur hier vorfinden. Die subtile Cuvée aus mehr als zehn verschiedenen Rebsorten hat enormes Reifepotenzial, auch weil Winzerin Jacqueline ohne Rücksicht auf Verluste kompromisslos nur das beste Traubenmaterial in den Keller lässt.

Winzerpass (PDF)

T_partnertag: 110564
T_Kundennummer: <!--#4DHTMLVAR T_kundennummer--> : Undefiniert
T_KundenID: <!--#4DHTMLVAR T_KundenID--> : Undefiniert

Winzer
Jacqueline und Pierre André
Region
Rhône
Anbauverband / Biokontrolle
/ FR-BIO-01 ECOCERT
Rebsorten
Grenache 80%, Syrah 10%, Mourvèdre 8%, Andere 2% (Cinsault, Muscardin, Counoise, Picpoul, Clairette, Bourboulenc, Roussane, Grenache)

Weine dieses Winzers

Châteauneuf-du-Pape Rouge AOC 2017 Pierre André

Auch im schwierigeren Jahrgang 2017 im Vergleich zum 2016er holt Jacqueline André das Beste heraus. In diesem Jahrgang war die genaue Selektion des Traubenmaterials einmal mehr wichtig. Auf steinigem Grund entstand ein herrliches Konzentrat aus den Trauben der alten Grenacherebstöcke und den vielen anderen Rebsorten der klassischen Châteauneuf-du-Pape-Cuvée. Tolles Aroma von dunklen Beeren und würzigen Noten. Etwas Süßholz und Rauch kommt am Gaumen dazu. Bereits recht zugänglich, doch auch hier wird der Geduldige belohnt. Großes Lagerpotenzial.
Preis:
45,00 €
(UVP)
(60,00 € / Liter)
inkl. 19% MwSt, zzgl. Versand
Art.-Nr.: 15920.17
Volumen: 0,75l
Pfand: nein
6

Châteauneuf-du-Pape Rouge AOC 2018 Pierre André

Nach dem schwierigeren Jahrgang 2017 machte es der Jahrgang 2018 den Winzern besonders im Frühjahr auch nicht leicht. Die nasse Witterung sorgte für sehr hohen Pilzdruck. Einmal mehr ging es nur über viel Selektion des Traubenmaterials. Das führte zu sehr niedrigen Erträgen, dafür aber am Ende zu extrem guten Qualitäten, wenn man den schwierigen Start der Vegetationsperiode bedenkt. Das Ergebnis sind Weine mit toller Aromatik, reifen Tanninen und viel Feinheit. In der Nase intensive Aromen von schwarzen Beerenfrüchten und verschiedenen Kräutern, auch ein Hauch Eukalyptus und ätherische Noten sind dabei. Am Gaumen gesellen sich rote Früchte dazu, viel Frucht und Fülle, dabei aber auch getragen von einer herrlichen Frische und Feinheit, wie es für einen Wein mit diesem Alkoholgehalt ungewöhnlich ist. Es lohnt sich unbedingt die weitere Entwicklung dieses großen Weins im Auge zu behalten.
Preis:
45,00 €
(UVP)
(60,00 € / Liter)
inkl. 19% MwSt, zzgl. Versand
Art.-Nr.: 15920.18
Volumen: 0,75l
Pfand: nein
6

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Der Artikel wurde ihrem Sortiment hinzugefügt.